Durch biologische Landwirtschaft sollen Ihnen, dem Verbraucher, frische, leckere und authentische Lebensmittel angeboten werden. Gleichzeitig wird der natürliche Lebenszyklus beachtet.

Um dies zu erreichen, stützt sich die biologische Landwirtschaft auf eine Vielzahl von Zielvorgaben, Grundsätzen und gängigen Methoden, um den Einfluss des Menschen auf die Umwelt zu minimieren, während die Landwirtschaft so natürlich wie möglich arbeitet.

Der Erhalt der Bodenfruchtbarkeit und der Respekt vor der Natur sind wichtige Aspekte der biologischen Landwirtschaft.

Es handelt sich um ein Produktionsverfahren mit natürlichen Inhaltsstoffen und Prozessen.

ZU DEN TYPISCHEN METHODEN DER BIOLOGISCHEN LANDWIRTSCHAFT ZÄHLEN UNTER ANDEREM:

  • Breite Fruchtwechsel (effiziente Verwendung der natürlichen Ressourcen).
  • Stark eingeschränkte Verwendung von synthetischen Pestiziden, Düngemitteln, Lebensmittelzusätzen und Tierantibiotika
  • Absolutes Verbot der Verwendung von gentechnisch veränderten Organismen (GVO).
  • Offene Freilandhaltung der Tiere und Versorgung mit biologischem Futtermittel.
  • Beitrag zur Minderung des Klimawandels und zur Erhaltung der Artenvielfalt.

Bei der konventionellen Landwirtschaft werden synthetische Chemikalien eingesetzt, um Unkraut und Schädlinge zu bekämpfen. Des Weiteren werden chemische Düngemittel verwendet, um den Ertrag zu steigern. Durch die konventionelle Landwirtschaft ist es möglich, eine große Menge an Lebensmitteln auf einer kleineren Fläche und mit (zum Teil) weniger Ressourcen und körperlicher Arbeit zu produzieren. Die konventionelle Landwirtschaft trägt zum Rückgang der Artenvielfalt, zur Bodenerosion und Wasserverschmutzung bei.

FixMe Organic Farming has 2 different names in DE translations received Biologische Landwirtschaft in the leaflet translation and Ökologischer Landbau in the second translation received

Der ökologische Landbau ist Teil einer umfassenden Lieferkette, zu der ebenfalls die Verarbeitung, der Vertrieb und der Verkauf von Lebensmitteln gehören. Die ökologische Lebensmittelproduktion steht im Einklang mit der qualitativ hochwertigen Lebensmitteltradition in Europa. Europa ist einer der wichtigsten Märkte für Bioerzeugnisse weltweit.

Im Biosektor wird die Lebensmittelqualität nach EU-Standards durch das EU-Bio-Logo auf dem Lebensmitteletikett symbolisiert.

Dieses Logo darf nur dann verwendet werden, wenn der Hersteller alle europäischen Standards zum ökologischen Landbau einhält. Hierzu gehört auch die Teilnahme an einem Zertifizierungsprogramm, bei dem man sich Kontrollen und jährlichen Inspektionen unterziehen muss. Siehe: Verordnung 834/2007

Möchten Sie wissen, warum Sie ökologische Erzeugnisse kaufen sollten?